Kategorie:

Luftfahrt der Zukunft 29.10.2018 | 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

PROTOTYPENBAU IN DER AKAFLIEG BRAUNSCHWEIG – Moderne Fertigungsmethoden für den Segelflug 29. Oktober 2018

Eine Möglichkeit, die Flugleistungen moderner Segelflugzeuge zu steigern, ist das Verringern der umströmten Oberfläche. Dazu hat die Akaflieg Braunschweig mit der SB 15 ein doppelsitziges Segelflugzeug mit einem extrem schlanken Flügel entworfen. Um trotz der geringen Flügelfläche eine ausreichend niedrige Landegeschwindigkeit zu erreichen, ist es notwendig, das Gewicht der Struktur um etwa 30% gegenüber vergleichbaren Flugzeugen zu verringern. Dies stellt neue Anforderungen an den Leichtbau, denen herkömmliche Fertigungsverfahren für Faserverbundwerkstoffe nicht mehr gerecht werden. Daher kommt beispielsweise bei der Fertigung des Rumpfes das Vakuuminfusionsverfahren zum Einsatz. Dieses wurde so weiterentwickelt, dass es sich für die Fertigung großer Strukturteile im Prototypenmaßstab eignet. Da die Akaflieg nicht auf einen wirtschaftlichen Erfolg angewiesen ist, können unkonventionelle Fertigungsmethoden angewendet werden, welche ein weiteres Einsparpotenzial versprechen, aber in der Serie noch nicht anwendbar sind.

Referent/in

Lajos Fohlmeister Akaflieg, Braunschweig

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →