Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Literatur unter der Lupe – Klassiker lesen einmal anders 17.05.2018 | 18:00 Uhr - 20:15 Uhr

Teil 1: Der Tod in Venedig

Mit dieser kleinen Reihe möchte ich Sie einladen, faszinierende Werke der Erzählliteratur unter ausgewählten Gesichtspunkten (neu) zu lesen. Die Texte, die ich Ihnen zunächst näherbringen möchte, stammen von Thomas Mann, Joseph Roth und Leo Tolstoi.
In seiner Novelle „Der Tod in Venedig“ (1912) arbeitet Thomas Mann unter anderem mit dem Motiv des Blicks, um Beziehungen zu charakterisieren und auf künftige Ereignisse vorauszudeuten.
Den genannten Aspekten auf die Spur zu kommen und diesen zu folgen, kann Ihren Spürsinn für die Raffinesse der literarischen Produkte wecken und Ihr Lesevergnügen – kaum zu glauben! – noch einmal steigern.
Geplant sind in dieser Reihe pro Text je fünf Termine, an denen wir ausgewählte Textauszüge lesen und die Aufmerksamkeit auf die beschriebenen Motive richten. An jeweils zwei weiteren Terminen werden wir uns die Verfilmungen der Romane ansehen und mit unseren Beobachtungen vergleichen.
Film: Tod in Venedig: Dirk Bogarde, Silvana Mangano (Darsteller), Luchino Visconti 1970

  • 1. Termin, Raum 255, Haus der Wissenschaft, 2. OG, Pockelsstraße 11

Referent/in

Uta Löffler, M. A.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →