Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Fischökologische Untersuchungen zur Definition und Erfolgskontrolle von Maßnahmen zur Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit 05.12.2018 | 13:15 Uhr Uhr - 14:45 Uhr Uhr

In den vergangenen Jahrzehnten sind mit der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG), der EU-Wasserrahmenrichtlinie (Richtlinie 2000/60/EG) und der EU-Aalverordnung (Verordnung [EG] Nr. 1100/2007) mehrere gesetzliche Regelungen erlassen worden, die explizit Maßnahmen zum Erreichen und Erhalt der ökologischen Durchgängigkeit in Fließgewässern einfordern. In Bezug auf die Fischfauna bedeutet dies einen möglichst gefahrenlosen Auf- und Abstieg auch an verbauten und genutzten Gewässerabschnitten zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang leisten fischökologische und verhaltensbiologische Untersuchungen einen grundlegenden Beitrag für die Definition standortbezogener Lösungsansätze sowie zur Funktionskontrolle umgesetzter Maßnahmen. Der Vortrag gibt anhand aktueller Studien aus den Bereichen Fischschutz, Fischauf- und abstieg einen Überblick über bestehende fischökologische Untersuchungsmethoden, deren Anwendungsbereiche, Aussagekraft und Limitationen.

 

 

 

 

 

 

 

Referent/in

Dr. Robert Bauer, Profish Deutschland, Mainz

Veranstaltung im Kalender speichern →