Kategorie:

Auf der Suche nach dem ultimativen Löwen-Kakao in kolumbianischen Urwäldern 13.11.2018 | 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

ach belastbarer wissenschaftlicher Erkenntnis steht der Braunschweiger Löwe für Gerechtigkeit und Schutz der Schwachen. (Diss. 2002, Dirk Jäckel, RUB) Diese historischen Erkenntnisse nahm Dr. Uwe Meier auf und suchte über einige Jahre nach dem ultimativen Kakao in den Regenwälder Kolumbiens. Es sollte ein Kakao sein, der nicht nur hervorragend schmeckt, sondern vor allem dem Frieden nach 52 Jahren Bürgerkrieg dient, den Kleinbauern eine Alternative zu Koka gibt und zu deren ausreichender Nahrungsversorgung beiträgt, die Biodiversität der Wälder und das Klima schützt und die Kultur der indigenen Bevölkerung erhält. Mit diesem Projekt wollte Meier auch zeigen, dass es möglich ist, die hohen ethischen Standards, die er in seinem Buch „Agrarethik – Landwirtschaft mit Zukunft“ darlegte, auch praktisch anwendbar sind.Die Reisen führten durch das ganze Land. Von den Arhuaco Indigenen in der Sierra Nevada de Santa Marta im Norden über Frauenkooperativen am Rio Magdalena bis in die weit abgelegenen Gebiete am Rio Caqueta und Putumajo an der Grenze Ecuadors. Der Kakao wurde gefunden. Aus ihm wird seit einem Jahr der Schokoladen-Braunschweig-Löwe hergestellt.
Der Vortrag handelt von der Kakaosuche in Kolumbien bis zum fertigen Schokoladen-Löwen.

Referent/in

Dr. Uwe Meier, Braunschweig

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →