Kategorie: , | Veranstaltungsgruppe:

Städtebau: Umstrittene Projekte – Gelungene Projekte in der Braunschweiger Innenstadt 14.03.2019 | 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Die Stadt setzt sich im Wesentlichen aus Gebäuden, Straßen, Plätzen und Grünbereichen zusammen. Wenn sich alles harmonisch zusammenfügt, entstehen Stadträume, in denen man sich gern aufhält. Leider gibt es aber auch städtebauliche Situationen, die eher abschrecken als einladen. Klotzige Gebäude und monotone Pflasterflächen fordern nicht zum Verweilen auf.

Viel Unmut gab es in letzter Zeit und gibt es auch immer noch, wenn Grünflächen und dabei hauptsächlich Bäume plötzlich steinernen Bauten weichen müssen.

Mit Bildern, Erläuterungen und Ortsbegehungen sollen die Kursteilnehmer/innen sensibilisiert werden, sich mit ihrem städtebaulichen Umfeld kritisch auseinanderzusetzen. Außerdem soll an Hand des Netzwerks „Gemeinsam Wohnen Braunschweig“ eine neue Bewegung in der Gesellschaft vorgestellt werden, die neue urbane Wohnformen entwickelt. Vier Projekte gibt es In Braunschweig bereits und weitere sind im Entstehen.

  1. Termin: 14.03.2019: Straßen, Wege, Plätze und eine geplante Gasse
  2. Termin: 21.03.2019*: Führung über eine Folge innerstädtischer Plätze (hinter den Schlossarkaden, Ackerhof, Magnikirchplatz, Ägidienmarkt, Spohrplatz, Lessingplatz)
  3. Termin: 28.03.2019: umstrittene Projekte wie ehemaliges Krankenhaus Langer Kamp, Erweiterung Georg-Eckert-Institut in denkmalgeschützten Park, BZ-Gebäude
  4. Termin: 04.04.2019*: Besichtigung Baugebiet Langer Kamp
  5. Termin: 11.04.2019: Das Netzwerk „Gemeinsam Wohnen Braunschweig“, Zukunftsprojekt Klinik Holwedestr. nach Verlagerung an die Salzdahlumerstr.
  6. Termin: 18.04.2019*: Führung Klinikgrundstück mit Wallbereich
    * Treffpunkt wird während des Seminars bekannt gegeben

Referent/in

Dipl.-Ing. Wolfgang Wiechers

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →