Kategorie:

Habitecture – architecture for wildlife 13.06.2017 - 27.06.2017 | 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Wildbienen-Stele am Braunschweiger Dowesee. Bildnachweis: Henri Greil/TU Braunschweig.

Wildbienen-Stele am Braunschweiger Dowesee. Bildnachweis: Henri Greil/TU Braunschweig.

Naturschützer schlagen Alarm – neueste Studien belegen ein dramatisches Artensterben. Viele Arten stehen kurz vor dem Aussterben, so ist die Hälfte der in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten vom Aussterben bedroht. Zudem ist die Zahl der Individuen massiv eingebrochen, zum Beispiel bei Fluginsekten in den letzten 25 Jahren um 80 %. Obwohl dies wohl niemanden kalt lässt, fragt man sich – Was hat die Architektur damit zu tun? Neben anderen Faktoren, wie Schadstoffen, ist die Flächenversiegelung, in Deutschland aktuell 74 ha oder 100 Fußballfelder pro Tag, sowie moderne Bauweisen und Wärmeschutzsanierungen für das Artensterben mit verantwortlich. Habitecture stellt die Lösung für dieses Problem dar. Habitecture schafft Lebensräume für diverse Tier- und Pflanzenarten im architektonischen Kontext und erhöht damit die Biodiversität vor allem in urbanen Räumen.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →