Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Fallstricke diversitätsinformierter Technikgestaltung 25.01.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

„Fallstricke diversitätsinformierter Technikgestaltung. Zur Wechselwirkung und Kluft zwischen Theorie und Praxis.“ Ein Vortrag der Design- und Genderforscherin Dr. Sandra Buchmüller im Rahmen des Promotionsprogramms KoMMa. Anhand zweier Fallbeispiele aus der partizipativen Technikentwicklung werden die Potenziale und Grenzen gender- und diversitätsinformierter Praxisprozesse beleuchtet und Überlegungen zum wechselseitigen Verhältnis, bzw. zur wechselseitigen Verzahnung von Theorie und Praxis angestellt.

Dr. Sandra Buchmüller studierte an der Köln International School of Design und promovierte an der Universität der Künste Berlin. Als freie Designerin arbeitete sie für RTL Enterprises (Köln), die Entwicklungs- und Ausstellungsgesellschaft Zollverein (Essen), für Vodafone (Düsseldorf), T-Systems (Berlin), die Deutsche Telekom (Bonn) und die Telekom Innovation Laboratories (Berlin). Bevor sie im Rahmen der Maria-Goeppert-Mayer-Professur „Gender, Technik, Mobilität“ am Institut für Flugführung der Technischen Universität Braunschweig arbeitete, war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Designforschung bei Prof. Dr. Gesche Joost an der Universität der Künste Berlin und an der Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität Bremen tätig. Ihre Interessensgebiete und Forschungsschwerpunkte sind Gender und Diversity, Science and Technology Studies, feministische Wissenschafts- und Technikforschung, partizipative Designforschung und Technologieentwicklung.

Referent/in

Dr. Sandra Buchmüller

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →