Kategorie:

Idomeni – zwischen Not und Hoffnung 25.10.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Bildnachweis; Amnesty International, Braunschweig

Fotovortrag zur internationalen Situation von Flüchtenden

Die Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Menschenrechte sind zentraler Bestandteil internationaler Politik, und insbesondere die Situation von Flüchtenden wurde national und international in den letzten Jahren kontrovers diskutiert. Um die abstrakte Debatte zu vergegenwärtigen, wird der Freiburger Fotograf und freiwillige Flüchtlingshelfer David Lohmüller in einem Fotovortrag vom schwierigen Alltag in einem der größten Flüchtlingslager Europas berichten. Er erzählt von den Sorgen und Ängsten der Menschen, aber auch von ihrer ungeheuren Hoffnung und Lebensfreude, die sie ihrer Not entgegensetzen. Nach der Zwangsräumung des Lagers von Idomeni in Griechenland wurden die Menschen in entlegene Militärlager verteilt unter zum Teil katastrophalen Lebensbedingungen. Wenig dringt hiervon an die Öffentlichkeit. In den Fotos und aktuellen Informationen wird die Situation für Geflüchtete in Europa eindrucksvoll sichtbar und begreifbar.

Referent/in

David Lohmüller

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →