Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Einsatz morphodynamischer Simulationsmodelle an Bundeswasserstraßen 01.02.2017 | 13:15 Uhr - 14:45 Uhr

Veranstaltungsreihe „Wasserbauseminar“

Für Bau, Betrieb und Unterhaltung der Bundeswasserstraßen spielen morphodynamische Fragestellungen aus technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten eine immer wichtigere Rolle. Sowohl Planung, Bewertung als auch Optimierung verkehrswasserbaulicher Maßnahmen benötigen Prognosen ihrer Auswirkungen, die angesichts der Komplexität der morphodynamischen Prozesse nur durch den Einsatz von Simulationsmodellen gewährleistet werden können. Aus der Vielfalt der morphodynamischen Phänomene an Bundeswasserstraßen, die sich in sehr unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Skalenbereichen abspielen, resultiert die Notwendigkeit, verschiedene Simulationsmethoden zur Beantwortung der Fragestellungen einzusetzen. Schwerpunkt des Vortrags sind die Anwendungsmöglichkeiten und -grenzen der numerischen Simulationsmodelle, die anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis aufgezeigt werden.

Referent/in

Dr.-Ing. Thomas Brudy-Zippelius, Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →