Kategorie: , | Veranstaltungsgruppe:

Die Reform der sprachpraktischen Ausbildung an den Hochschulen als Projekt der „68er“ – und was daraus geworden ist 17.04.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Das Jubiläumsjahr der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften (Fakultät 6) gibt Anlass, in der Ringvorlesung des Instituts für Germanistik das Gründungsjahr der Fakultät, das Jahr 1968, in den Fokus ihrer Vorträge zu rücken. Die Ringvorlesung setzt sich zum Ziel, nachzufragen, in welchem Verhältnis das Jahr 1968 und die Linguistik stehen. 1968 kann dabei als Chiffre für verschiedene Bezugnahmen gelesen werden: Als Gründungsjahr der Fakultät, was dazu einlädt, die Geschichte und Tradition der Linguistik in Braunschweig zu würdigen, aber auch als Inbegriff für eine neue Generation und Zeitenwende, die Sprachwissenschaft und Sprachunterricht bis heute prägen.

Referent/in

Dr. Andreas Hettiger, Braunschweig

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →