Kategorie:

Autonomes Fahren: Wenn der Computer lenkt 19.05.2017 | 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Erste Live-Debatte am 19. Mai im Haus der Wissenschaft Braunschweig

Mal zurücklehnen am Steuer, einen Film anschauen oder E-Mails schreiben – und trotzdem sicher ankommen? Technologien für autonomes Fahren sollen das möglich machen. Gemeinsam mit Car-Sharing-Modellen und E-Mobilität könnte die Automatisierung des Verkehrs unsere Städte radikal verändern. Bis es soweit ist, bleiben viele Fragen unbeantwortet: Wie autonom kann und darf die Technik sein? Kann sie in allen kritischen Situationen die richtige Entscheidung treffen? Wer ist schuld, wenn´s knallt? Haftet der Fahrer oder der Autohersteller? Und: Wem gehören die Daten, die autonome Fahrzeuge sammeln, und wie sicher sind sie?

In der Debatte diskutieren Wissenschaftler und andere Experten über Chancen und Risiken des autonomen Fahrens – gemeinsam mit dem Publikum. Reden Sie mit, stellen Sie Ihre Fragen.

Experten:
Prof. Markus Maurer, TU Braunschweig
Marion Jungbluth, Verbraucherzentrale Bundesverband
u.a.

Moderation:
Christoph Koch (Stern)
Mai Thi Nguyen-Kim (ZDF/funk)

Das Projekt
Die Debatte fördert den direkten Dialog zwischen Bürgern und Wissenschaft. In moderierten Live-Debatten zu relevanten Wissenschaftsthemen der Zeit beantworten Expertinnen und Experten die Fragen des Publikums – Ihre Fragen. Zusätzlich finden Sie auf www.die-debatte.org  Hintergrundinformationen und Videos, die alle behandelten Themen vertiefen. Überzeugungen und Wissen werden hier einander gegenübergestellt.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →