Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Antrittsvorlesung „Entwicklung und Anwendungen der Photogrammetrie“ 29.11.2017 | 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Die Photogrammetrie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Ableitung zuverlässiger geometrischer und semantischer Informationen aus Bildern beschäftigt. Bei diesen Bildern handelt es sich klassischerweise um Luft- oder Satellitenbilder. Es spielt aber auch die sogenannte Nahbereichs- und Industrie-Photogrammetrie, bei der die Aufnahmen von einzelnen Objekten in direkter Nähe gemacht werden, eine große Rolle in Forschung und Praxis. Die Photogrammetrie hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Nicht zuletzt durch moderne Bildanalyseverfahren können wir daher heute auf viele vollautomatisierte Prozesse zurückgreifen. Der Vortrag präsentiert sowohl aktuelle Anwendungen und Methoden aus dem Bereich der Geometrieerfassung als auch aus der Bildinterpretation zur Gewinnung semantischer Informationen.

Referent/in

Prof. Dr. Markus Gerke, Institut für Geodäsie und Photogrammetrie

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →