Antrittsvorlesung „Ein süßer Vorbote: Erythrit – Biomarker für Gewichtszunahme und Zuckeraustauschstoff zugleich.“ 31.05.2017 | 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Prof. Dr. Karsten Hiller, Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Ein süßer Vorbote: Erythrit – Biomarker für Gewichtszunahme und Zuckeraustauschstoff zugleich.“ am

Mittwoch, 31. Mai 2017, um 17.00 Uhr,
Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Der Auszug aus dem Elternhaus ist meistens mit einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten junger Erwachsener verbunden. Oft führt solch eine Umstellung zu einer Gewichtszunahme, die bei 75 % der College-Studierenden in den USA beobachtet wurde. Die Forscher um Prof. Dr. Karsten Hiller konnten zeigen, dass der Gewichtszunahme erhöhte Werte des Zuckeralkohols Erythritol im Blut der Probanden voraus ging. Erythritol ist auch als Erythrit bekannt und wird als Zuckeraustauschstoff verwendet. In der Antrittsvorlesung wird Profesor Hiller allgemein auf die Funktion und den Stoffwechsel von Süßstoffen und Zuckeraustauschstoffen eingehen und zeigen, wie limitiert unser Wissen zu solchen Stoffen teilweise ist, obwohl diese als Nahrungsmittel zugelassen sind. Er wird das Potenzial der Metabolomik in der biomedizinischen Forschung anreißen und zeigen, wie bis dato unbekannte Stoffwechselwege im menschlichen Stoffwechsel identifiziert werden können.

Karsten Hiller hat Biologie und Informatik an der TU Braunschweig studiert und promovierte 2006 in Mikrobiologie und Bioinformatik an derselben Universität. Nach einer zweijährigen Zeit als Postdoc in Dietmar Schomburgs Gruppe, wechselte er in die Gruppe von Gregory Stephanopoulos am Department for Chemical Engineering am Massachusetts Institute of Technology (MIT). 2010 wurde Karsten Hiller mit dem ATTRACT Fellowship ausgezeichnet, um eine Juniorarbeitsgruppe für Metabolomik am Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LSCB), zu starten. 2016 wurde er zum Associate Professor für zellulären Metabolismus an der Universität Luxembourg ernannt. Direkt darauf folgte der Ruf an die TU Braunschweig, der ihn zurück nach Braunschweig brachte, um im Juni 2016 die Nachfolge von Dietmar Schomburg als Professor für Biochemie und Bioinformatik sowie als Arbeitsgruppenleiter der dazugehörigen Gruppe am BRICS anzutreten. Die Forschungsinteressen der Gruppe liegen in der Biochemie und dem Metabolismus von Immun- und Gehirnzellen.

Referent/in

Prof. Dr. Carsten Hiller, Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →