Kategorie:

Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora 20.02.2018 | 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Nach 3500 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis heute gravierende Folgen: die Altlasten sind noch da und die Flusslandschaften des Harzvorlands sind weit über Braunschweig mit Schwermetallen belastet. Viele Schwermetalle reichem sich in Tieren und Pflanzen an, wirken giftig und können sogar Krebs auslösen doch einige Pflanzen haben sich angepasst und sind in der Lage, mit den hohen Schwermetallgehalten zu koexistieren.

Referent/in

Dr. Friedhart Knolle, Nationalpark Harz

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →