Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Digitale Transformation im Volkswagen Konzern und ihr Einfluss auf die Wissensarbeit: Die Vision einer best-in-class Digital Employee Experience 15.01.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Anika Paul, Dr. Marco Klein und Dr. Andreas Meier sehen als wesentlichen Beitrag zum Gelingen der digitalen Transformation des Volkswagen Konzerns die Veränderung der Wissens- und Büroarbeit. Neue Mobilitätsbedürfnisse der Kunden sowie digitale Produkte und Dienstleistungen erfordern eine grundlegende Neuausrichtung der Wissens- und Büroarbeit. Ausgehend von der Vision einer best-in-class Employee Experience wird dargelegt, wie mit Hilfe der Digitalisierung eine Arbeitsumgebung geschaffen werden soll, in der alle Mitarbeiter mit Spaß, hoher Effizienz und Innovation an der Zukunft des Volkswagen Konzerns arbeiten.

Anika Paul studierte von 1999 bis 2002 Betriebswirtschaftslehre als Duales Studium in der Fachrichtung Bank an der Welfenakademie, Braunschweig / Volkswagen Bank GmbH und von 2002 bis 2004 nebenberuflich an der Hochschule Harz mit Abschluss Diplom-Kauffrau. Von 2002 bis 2016 nahm sie diverse Fach- und Führungsfunktionen im Personalbereich der Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig wahr. Zuletzt leitete Anika Paul die Personal- und Organisationsentwicklung, bevor sie 2016 in den Volkswagen Konzern wechselte, um im neuen Bereich Konzern-Digitalisierung das Team Business 4.0, Digitale Transformation und Wissensarbeit, aufzubauen.

Dr. Marco Klein studierte von 2003 bis 2008 Wirtschaftsinformatik an der Berufsakademie Weserbergland und an der Universität Göttingen. Bis 2012 forschte er an der Professur für Anwendungssysteme und E-Business der Universität Göttingen zu den Schwerpunkten Soziale Netzwerke und IT im Human Ressource Management. Seine Promotion schloss er 2012 ab. Im Anschluss wechselte Dr. Klein zur Volkswagen AG, wo er als Projektleiter für internationale HR-Prozesse und IT-Systeme tätig war. Seit 2016 verantwortet er im Bereich Konzern Digitalisierung (Business 4.0) die Strategie für mobile B2E Applikationen.

Dr. Andreas Meier studierte von 2006 bis 2011 mit Schwerpunkten auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen Computer Systems in Engineering an der Universität Magdeburg. Anschließend promovierte er über die Nutzung von künstlicher Intelligenz in der Fahrzeugsicherheit in der Konzernforschung von Volkswagen zum Dr.-Ing. Von 2015 bis 2016 war er als IT-Architekt für die mobilen Onlinedienste von Volkswagen tätig und verantwortet seit 2016 zusammen mit Anika Paul die Entwicklung der Strategie zur Einführung von künstlicher Intelligenz in der Büro- und Wissensarbeit.

Referent/in

Anika Paul, Dr. Marco Klein, Dr. Andreas Meier, Digitalisierung Volkswagen Konzern / Business 4.0

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →