Kategorie:

12. Bioethik-Symposium „Lebensmittelsicherheit“ 28.09.2016 | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was ist unter Lebensmittelsicherheit zu verstehen? Auf welche möglichen Gefährdungen für den Verbraucher werden Lebensmittel geprüft: von den gewünschten Inhaltsstoffen über Zusatzstoffe (z. B. Konservierungsmittel oder Aromatisierungsstoffe), Rückstände aus der Produktion (z. B. Pflanzenschutzmittel) oder auf Stoffe, die bei der Verarbeitung, Zubereitung (z. B. Braten), Verpackung oder Lagerung entstehen, schließlich die Prüfung auf infektiöse Stoffe (z. B. Salmonellen) oder Antibiotika?

Wie gehen solche Prüfungen vor sich? Setzen sie bereits in der Produktion beim Hersteller (z. B. Hygienevorschriften) oder erst an der „Fertigware“ (z. B. Milch- und Käseprodukte, Getränke, Diäten) an? Wie werden Verdachtsfälle von Lebensmittelschäden aufgedeckt? Welche Konsequenzen haben derartige Prüfungen? Welche Instanzen regeln und kontrollieren die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen? Werden Lebensmittelherstellung und -verbrauch nur auf Länder- oder auf nationaler Ebene oder europaweit geregelt? Was umfasst das deutsche Lebensmittelrecht? Welche ethischen Probleme sind mit der Herstellung und dem Vertrieb von Lebensmitteln verbunden? Wie transparent ist z. B. die Verarbeitung von gentechnologischen Biostoffen? Wie vertretbar ist die Kochsalz-Jodierung oder die Getränkestabilisierung mit Zusatzstoffen?

Eine Fülle von Fragen aus der Sicht der Grundlagenforschung (Prof. Dr. P. Mischnick), der Praxis der Lebensmittelprüfung (Dr. U. Nehring), der nationalen und internationalen Rechtsprechung (U. Müller) und schließlich der ethischen Beurteilung der Herstellung und des Nutzens von Lebensmitteln (Dr. L. Tambornino). Ihre Beachtung dient dem Verbraucherschutz, der allgemeinen Gesundheit wie der individuellen Sicherheit beim Genuss des Reichtums, der unseren weltweit beeinflussten Lebensmittelmarkt prägt.

 

Programm

  • 14:00 Begrüßung
    Prof. Dr. Dietmar Brandes, Präsident der BWG
  • 14:15 Einführung in die Thematik „Lebensmittelsicherheit“
    Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Institut für Pharmazeutische Technologie der TU Braunschweig, Vizepräsidentin der BWG
  • 14:30 Lebensmittelsicherheit – Fragen an die Forschung
    Prof. Dr. Petra Mischnick, Institut für Lebensmittelchemie der TU Braunschweig, MBWG
  • 15:15 Lebensmittelsicherheit – die Praxis der Lebensmitteluntersuchung
    Dr. Ulrich Nehring, Institut Nehring GmbH, Braunschweig
  • 16:00 Pause
  • 16:30 Lebensmittelsicherheit – regulatorische Aspekte
    Ursula Müller, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Hannover
  • 17:00 Ethische Aspekte in der Lebensmittelproduktion
    Dr. Lisa Tambornino, Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften, Bonn
  • 17:45 Schlusswort
    Prof. Dr. Klaus Gahl, Vizepräsident der BWG

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →